Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vielleicht am 26. Mai mal ne Partei wählen, der Umwelt, Klima & Zukunft am ♥ liegt?
#1
Heart 
...oder zumindest nicht die, die seit Jahren & Jahrzehnten wissenschaftliche Fakten zumindest ignorieren (aus wirtschaftlichen Interessen?) und/oder nur die eigenen Ziele zum Klimaschutz krachend verfehlen. Jeder, der Kinder hat, sollte ja ein Interesse daran haben, dass diese und auch deren Kindern noch einen lebenswerten Planeten vorfinden - und nicht nur das Chaos, welches unsere Vorgängergeneration und wir selber ihnen auch ihnen gerade noch einbrocken.

Und vielleicht nicht Parteien wählen, die unsere junge Generation auslacht und deskreditiert, wenn diese ihre Sorge um die eigene Zukunft äußert - und selbst Demonstrationen überhaupt nicht inhaltlich wahrnehmen sondern nur von Schulpflicht faseln. Zum Thema selbst aber nichts anzubieten haben. 

Wer noch einmal eine kurzen Denkanstoß dazu braucht, hier mal ein Video, welches diese Themen aufgreift:

https://youtu.be/4Y1lZQsyuSQ

Und jaaa, der Typ hat ne blaue Haarsträhne und redet vielleicht nicht wie Berthold Brecht - aber vielleicht kann man sich ja mal auf den Inhalt konzentrieren? Die Fakten zum Nachlesen sind unter dem Video verlinkt - und selbst wenn hier und da noch Mängel in der Argumentation auftauchen sollten: Zur Zeit schreien CDU & Co aufgebracht und kopflos "Fakenews" ohne sich auch nur ansatzweise mit den gelieferten Quellen auseinanderzusetzen. Das sagt einiges aus. Man munkelt, dass die CDU da ein Gegen-Video vorbereitet - ich bin gespannt, ob da gute Fakten geliefert werden - oder nur inhaltsloses Blabla. Und egal wie man zu dem Video steht - knapp 3,4 Millionen Mal wurde das Video schon gesehen - obwohl es von so einem Youtube-Typen kommt, den ich mir sonst echt nicht reinziehen würde! Wenn es das ist, was es braucht, damit in der Politik etwas voran geht

Wer sich übrigens allen Ernstes noch mit dem Gedanken trägt rechten Parteien zu wählen - wow, die haben noch weniger ein Konzept als CDU&SPD, leugnen den Klimawandel und feuern damit Prozesse an, die Europa in Zukunft Flüchtlingswellen bescheren werden, gegen die 2015 ein kleines Fest im Kindergarten war. 

Und auch wer keine Kinder hat - vielleicht hat man ja dennoch genügend Mitgefühl, anstand und Fairness im Herzen, dass man auch den nachfolgenden Generationen ein angenehmes Leben gönnt? Und wer kann es genau sagen - vielleicht sind ja auch von uns einige noch nicht alt genug, als dass sie komplett von den negativen Folgen unserer desaströsen Klimapolitik verschont bleiben? 

Ich dachte ja auch immer etwas fatalistisch und verzweifelt, dass ich dann unter der Erde bin - aber das ist ja nicht mal sicher... 

Verwirrt

Wer noch einmal schauen möchte, welche Parteien es zur Europawahl so gibt und welche zu einem selbst passen, der schaue bitte mal den Wahl-o-mat (https://www.wahl-o-mat.de/europawahl2019/) an. Hier kann man seine politische Position anhand von Aussagen überprüfen, denen man zustimmt oder die man ablehnt. Man bekommt daraufhin angezeigt, welche Parteien einen selbst am besten vertreten würden. Und kann sein Ergebnis auch noch mit weiteren Parteien vergleichen und gucken, in welchen Punkten die von der eigenen Position abweichen. 

Ich hatte ja gerne den Wahl-o-mat empfohlen (https://www.wahl-o-mat.de/europawahl2019/) - aber leider ist dieses Tool gerade wegen rechtlicher Streitigkeiten offline. Hoffentlich nicht allzu lange. Hier kann man ansonsten seine politische Position anhand von Aussagen überprüfen, denen man zustimmt oder die man ablehnt. Man bekommt daraufhin angezeigt, welche Parteien einen selbst am besten vertreten würden. Und kann sein Ergebnis auch noch mit weiteren Parteien vergleichen. 
[Bild: flatdown-banner.png]
“Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.”
(Pythagoras, antiker griechischer Philosoph, ca. 570 v.Chr. – 510 v.Chr.)
Zitieren
#2
Ich hab mir mal einen Teil des You tube Videos reingezogen,ist ja ziemlich umfangreich,
der Jung hat ja auch mit vielem Recht was er da von sich gibt,
ich hab auch nix gegen seine blauen Haare,sieht ja nicht verkehrt aus
und so wie er das präsentiert,in dieser ``fucking``Jugendsprache ist auch OK,
aber solch radikale Veränderungen in einem profitorientierten Wirtschaftssystem durchzusetzen
scheint mir derzeit unmöglich,da müssten ganz andere Mehrheiten auf der politischen Bühne 
das Sagen haben.
Ich habe letztens einen Film auf Netflix geschaut der dem Schicksal dieses Planeten in der Zukunft
recht nahe kommt,denke ich,der Film spielt im Jahr 2154,ärmere Bevölkerungsschichten leben hier auf einer
ziemlich kaputten und verseuchten Erde während dessen für die Reichen auf einer riesigen
Raumstation eine neue heile Welt erschaffen wurde.
Dieses Szenario schein mit nicht so weit her geholt wenn man die Bemühungen der NASA
und anderen wissenschaftlichen Organisationen nach einem Planeten zu forschen
auf dem vielleicht menschliches Leben möglich wäre in betracht zieht.
Der Film heißt ELYSIUM ist wirklich sehenswert,
ich habe den Trailer mal verlinkt

https://www.youtube.com/watch?v=CHnSlAUlawc

Schöne Grüße aus Köln
Olaf

Ach und der Wahlomat ist wieder online
Zitieren
#3
Moin,

jupp, bin ich froh, dass sie es kurz vor der Wahl noch geschafft haben den Wahl-o-mat wieder online zu kriegen. Doofer Name, aber sehr sinnvolles Werkzeug!

(23.05.2019, 19:16)oldsmobile236 schrieb: Ich hab mir mal einen Teil des You tube Videos reingezogen,ist ja ziemlich umfangreich,
der Jung hat ja auch mit vielem Recht was er da von sich gibt,
ich hab auch nix gegen seine blauen Haare,sieht ja nicht verkehrt aus
und so wie er das präsentiert,in dieser ``fucking``Jugendsprache ist auch OK,
aber solch radikale Veränderungen in einem profitorientierten Wirtschaftssystem durchzusetzen
scheint mir derzeit unmöglich,da müssten ganz andere Mehrheiten auf der politischen Bühne 
das Sagen haben.
Ich habe letztens einen Film auf Netflix geschaut der dem Schicksal dieses Planeten in der Zukunft
recht nahe kommt,denke ich,der Film spielt im Jahr 2154,ärmere Bevölkerungsschichten leben hier auf einer
ziemlich kaputten und verseuchten Erde während dessen für die Reichen auf einer riesigen
Raumstation eine neue heile Welt erschaffen wurde.

Dieses Szenario schein mit nicht so weit her geholt wenn man die Bemühungen der NASA
und anderen wissenschaftlichen Organisationen nach einem Planeten zu forschen
auf dem vielleicht menschliches Leben möglich wäre in betracht zieht.
Der Film heißt ELYSIUM ist wirklich sehenswert,
ich habe den Trailer mal verlinkt

https://www.youtube.com/watch?v=CHnSlAUlawc

Schöne Grüße aus Köln
Olaf

Ach und der Wahlomat ist wieder online

Da nennst du einen Punkt!  Hoch

Die Folgen des Klimawandels werden auch in der Realität die Menschen tragen müssen, die nicht zur Premiumschicht gehören. Wenn du Millionen auf dem Konto hast und anderweitig (Immobilien etc.) vorgesorgt hast, dann wirst du auch künftig Möglichkeiten haben, dich von den negativen Folgen teilweise freizukaufen. 

Doch wen von uns normalen Menschen betrifft das? Abgesehen davon, dass wir in Europa eh schon recht privilegiert sind. Andere Menschen in anderen Erdteilen trifft es viel härter und auch jetzt schon. 

Insofern interessant, dass wir immer wieder so wählen (und handeln), dass es eigentlich gegen unsere eigenen Interessen geht! 

Wie im Schlusswort von dem MaiLab Video gesagt: "Warum fällt es uns Menschen so schwer nach unserer Vernunft zu handeln? Weil wir emotional wie ein Kleinkind daran festhalten, was wir jetzt haben und nicht sehen, was wir in der Zukunft gewinnen oder verlieren können...  Und kurioser Weise verhalten sich gerade Jugendliche, wenn sie für "Fridays for future" auf die Straße gehen viel erwachsen er, als viele Erwachsene in dieser Diskussion."

Ja...  Kein Plan
[Bild: flatdown-banner.png]
“Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.”
(Pythagoras, antiker griechischer Philosoph, ca. 570 v.Chr. – 510 v.Chr.)
Zitieren
#4
Moin,

Krass, dass dieses Video so durch die Decke geht, gerade so gegen 7,6 Millionen Aufrufe. Hat er wohl was mit angestoßen. Die CDU hat nicht per Video reagiert, sondern per 11 Seiten DIN A4 - allerdings recht schwach, wie ich finde. Da wird in erster Linie gesagt "joaar, da ist zwar noch Potential, ABER wir haben schon gut was geschafft für den Klimaschutz" - wen interessiert das aber, wenn es nicht reicht? Wenig beruhigend, wenn der Pilot im stolz Flugzeug durchgibt, dass er 47 Tonnen Kerosin getankt hat - man zum nächsten Flughafen aber dooferweise 38 Tonnen mehr braucht.

Da viele CDUler das Video ja massiv abgewertet haben mit Wörtern wie "Fakenews" und "Pseudofakten", allen voran der Generalsekretär der Partei...

...finde ich es jetzt enorm interessant, wenn sich jetzt andere Menschen, inklusive Wissenschaftler dazu äußern. Sehenswert finde ich das Video von MaiLab dazu (https://youtu.be/tNZXy6hfvhM) in dem sie nur den Klimawandelteil wissenschaftlich gegenprüft. Untersucht, ob die genannten Belege und Quellen anwendbar, korrekt und seriös sind.

Hier noch ein aktuelle Beurteilung von BR: https://youtu.be/hq6cqxBjNCU
Beurteilung von Mr.Wissen2go: Politik ignoriert junge Generationen

Generalsekretär der CDU mit Blabla wie die Fahne im Wind: erst von "Pseudofakten" reden, dann 2 Tage später "keiner zweifelt diese Quellen an" https://youtu.be/mP4oKHVyQAY 

Das isses was ich an der aktuellen Politik hasse: viel blabla und nix dahinter. Ich könnte besser mit echter Kommunikation umgehen, Ehrlichkeit, weniger Geschwafel. Wieso nicht sagen "Ja, bei diesen Problemen haben wir massiv verkackt - aber jetzt packen wir es an und mache dies und das" - und es dann auch tun. Oder halt ehrlich sagen "Passt auf junge Leute: Klimawandel hin oder her, schön & gut, wir befriedigen aber in erster Linie die Interessen von der Wirtschafslobby und alten Leuten, dafür stehen wir, dabei bleiben wir, also deal with it, junge Leute. 

Hätte ich 1000mal mehr Respekt dafür, egal was nun. 

Aber so sehe ich weder Ehrlichkeit noch Verlässlichkeit bei den meisten Politikern.
Bloss keine feste Position, für die man eintritt, bloß keine Ecken und Kanten. 
(Nicht alle sind so, aber eben viele!)
Aber genau das bräuchte es meiner Meinung nach!

So geht zur Zeit die CDU mit dem Rezo Video um:

[Bild: a3326c2c74cc4cca343ec4dc8886630b_w200.gif]
[Bild: flatdown-banner.png]
“Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.”
(Pythagoras, antiker griechischer Philosoph, ca. 570 v.Chr. – 510 v.Chr.)
Zitieren
#5
Noch so eine Beurteilung des Videos und der Antwort der CDU: https://youtu.be/C8EtQ_5PNbo

Und hier hat mal ein Wissenschaftler die Antwort der CDU einem Faktencheck unterzogen: Faktencheck des Teils "Die Klimakrise" der offenen Antwort der CDU an REZO vom 23.05.2019 [CDU19][REZ19] (Prof. Dr. Volker Quaschning, Hochschule für Technik und Wirtschaft, HTW Berlin)
[Bild: flatdown-banner.png]
“Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.”
(Pythagoras, antiker griechischer Philosoph, ca. 570 v.Chr. – 510 v.Chr.)
Zitieren
#6
... und was mache ich jetzt mit meinen TSen Kein Plan  habe sie gerade wieder durchrepariert und nun das  Ratlos

15% weniger CO2 bei Autogas sind auch nur Augenwischerei, zumal ein Mehrverbrauch von 20% systembedingt sind.
Eigentlich sollten wir alle die Kisten dauerhaft stehen lassen (nur noch anschauen, nicht anfasssen) ggf. auch in den Garten stellen und Blumen reinpflanzen.
Oder auf E-Antrieb umrüsten und hoffen, dass der Saft aus erneuerbaren Energien kommt.
Ich suche immer noch nach einem Umrüster, bin aber noch nicht fündig geworden.


OK, ich gehe (fahre mit dem Fahrrad) jetzt erst mal wählen, mache hoffentlich das richtige Kreuz (Dank Wahl-O-Mat) und morgen werden wieder
(12,5 l pro 100km x 23,8) - 15%  = 250g CO2 verballert Heiligenschein
TS-Besitzer seit Mai'93 - jemand länger dabei ?
Generell ein feines Schiffchen, will aber häufiger auch gestreichelt werden
1995er Canada-Modell 3.8L, weiß, LPG, 530tkm
1995er Canada-Modell 3.8L, rot, LPG, on the road











Zitieren
#7
Moin,

Wer behauptet denn weniger CO2 durch Autogas? Hatte ich in einem anderen thread schon mal aufgelistet. Autogas kommt bei CO2 nicht besser weg. Diesel hingegen schon! Dafür hat der Probleme mit Feinstaub und NoX. Das wieder ist die Stärke von Autogas, fast kein Feinstaub und NoX.

Ist halt nicht so schön schwarz weiß, wie viele das immer weißmachen.

Für mich ist Autogas + öfter mal zu Fuß, Bahn und viel Fahrrad die beste und realistische Kombination. Wenn man sich anschaut wie viel Strecken unter 10km mit dem Auto gefahren werden - da ist viel Potential vorhanden. Kann jeder von uns viel bewirken. Kostet noch nicht mal was, spart hingegen und tut dem Körper gut!

Beste Grüße
FLATDOWN
[Bild: flatdown-banner.png]
“Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.”
(Pythagoras, antiker griechischer Philosoph, ca. 570 v.Chr. – 510 v.Chr.)
Zitieren
#8
wenn du BIO-Diesel gemeint hast, ist die Aussage richtig  Smile
 
Der CO2 Verbrauch ist abhängig vom Anteil des Kohlenstoffs im Kraftstoff und fällt bei Diesel (3,09kg/l) am Schlechtesten aus, gefolgt von Benzin (2,5kg/l) und Autogas (1,89kg/l)
CO2 Tabelle


Daher muss ich meine Aussage korrigieren:
Autogas bläst 32% weniger CO2 in die Luft, hat einen Mehrverbrauch von 20% und kommt somit auf eine um 12% bessere CO2 Bilanz als Benzin Zunge
TS-Besitzer seit Mai'93 - jemand länger dabei ?
Generell ein feines Schiffchen, will aber häufiger auch gestreichelt werden
1995er Canada-Modell 3.8L, weiß, LPG, 530tkm
1995er Canada-Modell 3.8L, rot, LPG, on the road











Zitieren
#9
Stimmt so war es...

Zitat:
  • 1 Liter Benzin verbrennt zu 2,33 Kilogramm CO2
  • 1 Liter Diesel verbrennt zu 2,64 Kilogramm CO2
  • 1 Liter Autogas verbrennt zu 1,64 Kilogramm CO2
  • 1 Kilogramm Erdgas verbrennt zu 2,79 Kilogramm CO2

Kommt aber halt drauf an, ob man jetzt einen Diesel fährt, der 5 Liter (13,2kg auf 100km) verbraucht - oder einen Transsport, der 13l LPG (21,32kg auf 100km) zieht.
Aber ja, auch ein fauler Vergleich, Mittelklasse gegen Van.

*Komisch, wieso sind meine Werte anders als in deiner Tabelle? Hatte ich bei Wikipedia rausgesucht damals...
[Bild: flatdown-banner.png]
“Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.”
(Pythagoras, antiker griechischer Philosoph, ca. 570 v.Chr. – 510 v.Chr.)
Zitieren
#10
... deine Werte sind netto, meine mit Mehrwertsteuer Hahaha
TS-Besitzer seit Mai'93 - jemand länger dabei ?
Generell ein feines Schiffchen, will aber häufiger auch gestreichelt werden
1995er Canada-Modell 3.8L, weiß, LPG, 530tkm
1995er Canada-Modell 3.8L, rot, LPG, on the road











Zitieren
#11
So nun haben mal wieder die falschen gewonnen,
ich weiß auch nicht wer die Schwarzen dauernd wählt aber solange Lobyisten die Gesetze in
diesem Land machen und die Regierung reine Statisten sind wird sich auch nix ändern
https://de.statista.com/infografik/15030...0000-euro/
das braucht noch sehr viele Rezo-Videos Sauer 

Trozdem hier mal was zum schmunzeln
https://www.youtube.com/watch?v=aKGTCt5MvG0

Schöne Grüße aus Köln

Olaf
Zitieren

Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste