Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kühlmittelverlust Ansaugspinne - bitte um Tips
#16
Servus Marcus,
danke für die schnellen und fundierten Antworten. Ich habe "nur" die Reparaturanleitung von Haynes. Bitte sei so nett und schicke mir das Service Bulletin von GM.
Ich werde mir den Satz von FelPro zulegen und auch die Schrauben neu geben (Kostenpunkt ca. 10 Euro).
Hört sich vielleicht verrückt an, aber ich freu mich schon auf diese Aktion. Für mich ist das ein Ausgleich zu meinem sonst recht theoretischen Job.

beste Grüße,
Helmut
Chevrolet Trans Sport 3.4 Bj. 2003
Mercedes W124 E200D "Wanderdüne"
Opel Astra H Z16XER
Ford S-MAX 2.0 Ecoboost
Honda VFR 750 (RC36/2)
Triumph Tiger 900
Kawasaki VN 900 Classic

"Leben und leben lassen"
Zitieren
#17
Da ist die Anleitung zum Anziehen der Schrauben, gutes Gelingen !

http://www.justanswer.com/chevy/2edaa-gm...-vans.html

LG

Marcus
Zitieren
#18
Vielen Dank Marcus,
das steht im Haynes genau anders, also falsch, drin!

besten Gruß aus Changwon in Südkorea (bin auf Dienstreise),
Helmut
Chevrolet Trans Sport 3.4 Bj. 2003
Mercedes W124 E200D "Wanderdüne"
Opel Astra H Z16XER
Ford S-MAX 2.0 Ecoboost
Honda VFR 750 (RC36/2)
Triumph Tiger 900
Kawasaki VN 900 Classic

"Leben und leben lassen"
Zitieren
#19
Guten morgen liebe TS-Kollegen,
ich habe letztes Wochenende die obere und untere Ansaugbrücke ausgebaut und bei der Gelegenheit auch die Zündkerzen gewechselt. Die noch original verbaute untere Ansaugspinnendichtung war ziemlich lädiert, außerdem ist mir aufgefallen dass drei der 8 Schrauben die diese Spinne am Block halten sehr locker waren. Ich vermute mal dass sich die Dichtung gesetzt hat.
Zusammenbauen werde ich den Motor nach einer ausgiebigen Reinigung der Teile wahrscheinlich morgen abend.
Ich hätte bitte aber noch ein paar Fragen:
1.) Die Zündkerze von Zylinder 5 war extrem fest (die beim rechten Knie des Fahrers, also vor dem Fahrzeug stehend "rechts hinten"). Der Ausbau hat gezeigt dass sich das Material der Kerze mit dem Leichtmetall des Kopfes verbunden hat. Die neue Kerze ist auch extrem schwer rein gegangen. Sollte ich hier das Gewinde im Kopf mit einer eingesägten Kerze "nachschneiden" oder die neue einfach fester einschrauben?
2.) im Bereich der Ansaugspinne wo auch die Lenkhilfepumpe montiert ist war massiver Ölverlust. Kann der vom dort montierten Drehzahlsensor kommen oder auch von der lädierten Ansaugspinnendichtung?

vielen Dank,
Helmut
Chevrolet Trans Sport 3.4 Bj. 2003
Mercedes W124 E200D "Wanderdüne"
Opel Astra H Z16XER
Ford S-MAX 2.0 Ecoboost
Honda VFR 750 (RC36/2)
Triumph Tiger 900
Kawasaki VN 900 Classic

"Leben und leben lassen"
Zitieren
#20
Wenn Du die Kerze schon drin hast, würde ich sie nicht mehr rausnehmen, zu viel Risiko. Du wirst sie wahrscheinlich eh nie wieder wechseln, weil die Karosserie vorher der Korrosion zum Opfer fallen wird. Neben der Servopumpe muss der Krümmer mit Dichtmasse eingedichtet werden, kann sein, dass dort zu wenig Masse aufgetragen war.
Wenn das Öl rot ist, so kommt es von der Lenkung.

LG

Marcus
Zitieren
#21
Hallo Marcus,
danke für deinen Beitrag. Das Problem ist dass ich nicht weiß ob die Kerze schon ganz drin ist, d.h. am Dichtsitz aufliegt. Ich werde heute versuchen die Position zu ertasten bzw. mit Umlenkspiegeln hinzusehen.
Das Öl war definitiv Motoröl, d.h. ich werde einfach mit dem RTV vom Dichtsatz hier großzügig aufdichten.

Meine allerhöchste Hochachtung den Kollegen die die hinteren Kerzen von unten oder ohne Vorziehen des Motors wechseln.
Bei meinem 2003er TransSport sind noch zusätzliche Abgasrohre in Kerzennähe verbaut (wahrscheinlich zur Emissions-Verbesserung) - das macht die Sache nicht leichter Kein Plan

besten Gruß,
Helmut
Chevrolet Trans Sport 3.4 Bj. 2003
Mercedes W124 E200D "Wanderdüne"
Opel Astra H Z16XER
Ford S-MAX 2.0 Ecoboost
Honda VFR 750 (RC36/2)
Triumph Tiger 900
Kawasaki VN 900 Classic

"Leben und leben lassen"
Zitieren
#22
Die Abgasrohre sind die secondary Air Injection, die waren notwendig um die kalifornischen Abgasvorschriften im Kaltlauf einzuhalten, bin froh, dass ich die nicht habe. Du könntest auch versuchen den Abstand Zylinderkopf oberes Ende Kerze bei einer korrekt eingeschraubten mit der Schublehre zu messen und dann eine Vergleichsmessung machen. Da hinten einen Helicoil Einsatz reinmachen, ist glaub ich nicht so lustig.

LG

Marcus
Zitieren
#23
Guten morgen liebe TS-Experten,
ich habe es gestern geschafft den Motor wieder zu komplettieren. Aufgrund der zahlreichen Neuteile die ich im Zuge dieser Aktion verbaut habe läuft der Motor nun deutlich besser. Ich wollte euch einen Tip eines amerikanischen Forums weitergeben. Dort wird empfohlen zum Ausbau der Stößelstangen ein eigenes Werkzeug (push rod remover) zu verwenden. Ich habe euch ein Foto davon in den Anhang gelegt. Man spart sich damit das Lösen der Schrauben die die Kipphebel halten.
Zusammenfassend kann ich sagen dass ich noch nie bei einer Motorreparatur soviel fluchen musste Augenrollen .

lieben Gruß,
Helmut


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
Chevrolet Trans Sport 3.4 Bj. 2003
Mercedes W124 E200D "Wanderdüne"
Opel Astra H Z16XER
Ford S-MAX 2.0 Ecoboost
Honda VFR 750 (RC36/2)
Triumph Tiger 900
Kawasaki VN 900 Classic

"Leben und leben lassen"
Zitieren

Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ansaugspinne ropro 43 64.879 30.05.2016, 05:02
Letzter Beitrag: ropro



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste