Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lpg umrüsten nach heutigem Vorschriften
#1
Moin Zusammen
Ist es heute ohne grosse Probleme noch möglich einen 94er 3.8er auf LPG Umzurüsten?
Mfg Andreas
[Bild: keckysig.jpg]
3,8 V6 LPG, Innenausstattung Bordeauxrot
über 400.000km (erster Motor)
Zitieren
#2
Huhu Andreas,

was soll sich geändert haben? Der Wagen ist Euro2, das wird von jeder gängigen Gasanlage eh überboten, hast immer bessere Werte als auf Benzin.

Vom Einbau her musst du halt nur einen Einbauer finden, der eine Anlage da hat, die für den Ponti zugelassen ist (gibt es ja Gutachten dazu). Mit dem ganzen Papierkram und dem Auto fahrt der Umrüster dann zum TÜV und lässt die eintragen. Ist sauber gearbeitet worden, dann sollte das kein Problem sein.

Ich würde ggf. in Eigenleistung die Ansaugbrücke vorbereiten wenn du noch eine da liegen hast (Löcher bohren, Gewinde schneiden, Düsen setzen [Schlauchdicke mit beachten! Muss alles an den Benzin Injektoren vorbei, da müssen die Winkel der Bohrungen jeweils genau passen]) und der Umrüster damit einverstanden ist.

Beste Grüße
FLATDOWN
[Bild: flatdown-banner.png]
“Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.”
(Pythagoras, antiker griechischer Philosoph, ca. 570 v.Chr. – 510 v.Chr.)
Zitieren
#3
Müsste 2 LandiRenzo haben.Aber kein Gutachten.
Passen ja zum Ponti.Aber die eingetragen zu bekommen ist das Problem.
[Bild: keckysig.jpg]
3,8 V6 LPG, Innenausstattung Bordeauxrot
über 400.000km (erster Motor)
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste