Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ölwannendichtung Kork
#1
Ich hatte im Sommer oder Herbst letzten Jahres die Ölwannendichtung gewechselt, eine Fel-Pro-Silikon-Dichtung, eingebaut nach Handbuch, mit den erforderlichen Drehmomenten angezogen. Schon nach ein paar Stunden Fahrt die ersten Tropfen an der Wanne, was darauf schließen läßt, das der Rand der Ölwanne wohl irgendwo wellig ist, meist als Folge zu hoher Anzugsmomente.
Mit dem "neuen" Getriebe, das vor Einbau auch gründlichst gereinigt und poliert wurde, ist der Motorraum schön sauber, nur die Ölwanne sticht halt ins Auge. Aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten
- Ölwanne runter und plan gemacht, dann mit neuer Silikondichtung wieder rein und hoffen
- der gleiche Vorgang mit einer Korkdichtung, etwa 3-4 mm stark, aber mehr "Fleisch, um eventuelle Dellen auszugleichen

Solch Korkdichtung steht wohl bei Rockauto im Angebot, allerdings hatte ich bei den ganzen TS-Motoren, die ich hier schon auf hatte, noch nie einen mit Korkdichtung in der Ölwanne dabei

Hat wer Erfahrungen damit? Und wenn ja, selbst gebaute Dichtung oder gekauft?
Zitieren
#2
Moin,

und wenn du sowas wie Dirko oder Reinzosil verwendest? Manche Motorteile haben ja gar keine Dichtungen, da wird das eh so gemacht. Habe selbst schon an einem Hinterachsdifferential mit dem Zeug gearbeitet. Dünne Naht auftragen, etwas anziehen lassen (wenn ich mich recht erinnere) und dann ansetzen und leicht anschrauben, später nachziehen. Dicht. Aber lies ruhig auch die Anleitungen. Ist bis 300° C stabil das Zeug.

Matthias hat damals (als er sein Getriebe wöchentlich geöffnet hat) auch keine gekauften Dichtungen verwendet. Kork dünn beidseitig mit so einem Zeug eingeschmiert und fertig war die Dichtung.

Hoffe das hilft weiter?

Beste Grüße
FLATDOWN
[Bild: flatdown-banner.png]
“Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.”
(Pythagoras, antiker griechischer Philosoph, ca. 570 v.Chr. – 510 v.Chr.)
Zitieren
#3
Ich wette Du hast über Dichtmasse vergessen (Dirko etc. - hochtemperaturbeständig und Schmierstoffe-resistent) - wenn ich mich gut erinnere steht sogar auf der Verpackung drauf von Fel-Pro...evtl was mir noch kurz einfällt ist die Reihenfolge von Anziehen der Schrauben.
F.I.A.T. - Fuck Italian Automobiles from Turin - drive MOPARs Cruise    MPG = sMiles Per Gallon Opa

1993 Pontiac Trans Sport 3.8
1996 Chevrolet Astro 4.3 Conversion Van
1998 Jeep Cherokee 4.0 Limited
1999 Honda Logo
2001 Chrysler PT Cruiser 2.0 Touring
2004 Chrysler 300C 5.7 HEMI
Zitieren
#4
Hallo Uwe,

ich habe hier noch eine originalverpackte 4T60E-Ölwannendichtung aus Kork (Mahle W31180TC) liegen. Da ich eh' grad mein Lager verkleinern möchte, kannst Du die gerne haben und von Deinen Erfahrungen berichten. Schreib' mir einfach eine PN, wenn ich sie Dir schicken soll.

Gruß
Axel
Pontiac Trans Sport 3.8 V6, Bj. 1995, 280.000km
Zitieren
#5
PN ist unterwegs
Zitieren
#6
Grade eben erst oben Uwes Links geöffnet - also Motorölwannendichtung statt Getriebeölwannendichtung... klassische Verwechslung im Übereifer - sowas habe ich leider aus Kork auch nicht da - sorry...
Pontiac Trans Sport 3.8 V6, Bj. 1995, 280.000km
Zitieren

Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste