Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stutzen fuer Kuehlwasseranschluss unterhalb des Generators
#1
Hallo miteinander !
Hatte in Errinnerung dass es mal einen solchen Beitrag gab, weil besagter Stutzen aus Kunststoff
dazu neigen soll, rissig zu werden. Nicht prickelnd unterwegs - aber ich will nur gelegenheitshalber vorsorgen
mit Nippel-Ersatz aus marinem entzinkungsfreiem Messing. Kann mir jemand die genauen
Dimensionen sagen ,  da ich partout den Beitrag nicht mehr im Forum auffinden kann ?
Der besagte Kuehlerschlauch hat wohl etwa 28mm Aussendurchmesser - und wenn meine Errinnerung
stimmt ist es wohl ein gerader Nippel mit 3/4 Zoll Aussen-Rohrgewinde  und glattem Schlauchanschluss
fuer einen Schlauch mit 3/4 Zoll Innenweite ?

Anmerkung: FUSIBLE LINK am Anlasser fuer das 8 Quadrat-mm von der Lima kommend ist durch -
so schlau ist Mensch hinterher !!

Erst denkt Mensch es ist die Lima - meinetwegen verschlissene Kohlebuersten. ADAC kommt
- aber kein gellber Engel der das bei Frostgraden schnell raushaben sooollte dass Batterieplus
an der Lima fehlt - wenngleich die Schutzmanschette dort gar widerspenstig ist. Stattdessen kommt ganz schnell
ADAC Abschleppdienst , der am alllerliebsten tut wozu er berufen ist - naemlich
viele Kilometer abschleppen, wenn das auch im nachhinein voellig
fuer die Katz war und eine mittelpraechtige Ueberbrueckungsverbindung zwischen Lima und Batterie-Pfosten
voll gereicht haette !! So noch bis heute ... weil ja lange Geschichte.

Also nur die Nippelgroesse wichtig -

tsthora
Zitieren
#2
Hab grad einen solchen Nippel / Einschrauber vor mir liegen - noch original Plastik  ;-)

Gewinde ist wie gesagt 3/4" Rohrgewinde
Der 3/4-Zoll Einschrauber ist bis zum Sechskant 21,7 mm lang, der Rohrstutzen (Tülle) ist 28 mm lang, hat einen Außendurchmesser von 15,7 mm (entspricht 5/8") und einen Innen-(rohr)- Durchmesser von 10,5mm

 Die Originalnippel bei C&S sehen aus wie aus Metall (Rillen vom Drehen und der eingestanzte China-Schriftzug), bin aber nicht sicher, ggf dort anrufen -> Car's & Stripes - Teile-nr 12-2080
Wenn Metall, würde ich diese Originalen den Baumarktangeboten vorziehen, weil man eben weiß, das es passt. Plastik würde ich auf keinen Fall mehr einbauen. Das hat nur so lang gehalten, weil Anfang der 90er noch bessere Qualität war. Ein heutiger Plastenippel hält sicher keine 5 Jahre.
Eingeschraubt sind diese dann bis zum Sechskant, der im Bild zu sehende Gummiring ist in der Bohrung am Motor verschwunden und dichtet da gegen das Gehäuse.
Bei mir ist auch ein schwarzes Metallstück drin, kein Messing, könnte sein, das es solch Dingen von C&S ist.

Wenn es schnell gehen muß....Alternativen gibt es in jedem Baumarkt oder Gartenbedarf oder hier bei Ebay
Noch besser sind diese hier aus Edelstahl, weil sie ein längeres Gewinde haben.
Auch möglich und schon mal eingebaut gesehen: ein 3/4 Zoll Doppelnippel und darauf dann eine Tülle wie aus diesem Angebot hier

Wichtig ist, das aus der Gewindebohrung alle Plastik-Rester raus sind. Am einfachsten, die Lichtmaschine raus, Rester rausholen und noch mal Wasser auffüllen, damit Kleinteile rausgespült werden. Falls du nicht den Original-Einschrauber mit Gummiring nutzt, passt auf, das du nicht zu dick Dichtungsband aufträgst, sonst sprengt es das Gehäuse. Zollgewinde ist von Hause aus konisch und theoretisch selbstdichtend. Zwei Lagen Teflon-Dichtband sollten reichen.
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste