Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Drehzahl geht in den Keller
#1
Hallo an alle,

Habe mal wieder ein Problem mit dem Dicken. Wenn ich bei warmen Motor im Stand lenke oder stark bremse fällt die Drehzahl in den Keller. Manchmal stirbt der Motor auch ab. 

Fueltrim Werte sind ok, Lambdas arbeiten beide, Drosselklappe sauber, und Fehler werden nicht gespeichert (auch keine Fehlzündungen)

Hat jemand eine Idee was dafür verantwortlich sein kann?
Vielen Dank euch!
Zitieren
#2
Unterdruck? Würde ich zumindest spontan sagen und mal ein Manometer mit rein hängen. Der Unterdruck steuert wiederum den Benzindruckregler. Eine durchgebrannte EGR-Ventildichtung äußert sich genauso
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#3
Ok danke. Was hälst du vom leerlaufregler? Aber der sollte doch im Fehldrspeicher abgelegt werden oder.

Den Unter Druck hatte ich soweit kontrolliert und die Trim-Werte sind auch ok. Im Standgas ist er auch ruhig. Nur wenn ich lenke, einen Stromverbraucher einschalte oder wenn ich aus dem Fahrbetrieb in den Leerlauf komme dann geht die Drehzahl in den Keller oder er geht aus .
Zitieren
#4
Mein erster Gedanke wäre auch Leerlaufregler gewesen, wenn der verschmutzt ist und nicht schnell genug nachregeln kann muss auch kein Fehler abgelegt werden weil Grundsätzlich arbeitet er ja, ausbauen und reinigen sollte zumindest vorerst helfen und Klarheit bringen
schnezi
[Bild: 16083226cl.jpg]
94er 3,1er TS US - just in work
95er 3,8er TS Canada - full options
05er Kia Sorento 2,5 CRDi als Daily
Suzuki Marauder just 4 fun

Leben ist zeichnen ohne Radiergummi
Zitieren
#5
Danke, das werde ich tun. Ich denke auch es liegt am nachregeln. Wenn ich ganz langsam abremse ist es fast nicht spürbar.
Zitieren
#6
der Leerlaufregler ist aber immer im Einsatz, so bald der Motor an ist und nicht nur beim Lenken oder Bremsen, aber macht nur - ich klink mich hier aus ;-)
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#7
Habe den Leerlaufregeler gewechselt. Hatte noch eine komplette Ansaugbrücke mit Drosselklappe in der Garage. Es ist tatsächlich weg. Der alte war extrem verrust. Ich denke er war mit dem ganzen Schmadder einfach nicht schnell genug um auf Stromverbraucher und Belastungen zu reagieren.

@ Uwe Er ist ja nicht kaputt, nur die Reaktionszeit war eingeschränkt. Den Leerlauf hielt er ja auch brav in dem richtigen Bereich.Nur wenn er auf Belastungen reagieren sollte war er überfordert.

Ganz vielen Dank an euch beide!!
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste