Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Overdrive zu früh?
#1
Nachdem sich das Einlegen des 1. Gangs immer mehr verzögerte, hatte ich im Frühjahr ein sehr gut gebrauchtes mit 45.000km eingebaut. Seither bin ich etwa 6000 km gefahren, meist Kurzstrecke mit ca 20 - 25km. Aufgefallen ist mir mit der Zeit, das er im Cruising-Mode vielleicht etwas zu früh den Overdrive einlegt und dann kurzzeitig das Stottern bekommt. Wenn ich es beschreiben sollte, würde ich sagen, das der Overdrive "rausspringt", aber dann direkt wieder eingeschalten wird. Wenn ich das mit einem normalen Handschalter vergleiche, würde ich sagen, zu früh hoch geschalten. Ändere ich die Gaspedalstellung nicht, wiederholt sich der Vorgang noch ein-, zwei Mal. In der Regel tipp ich aber aufs Gas und beschleunige um ~5 kmh. Das Ganze kann ich umgehen, wenn ich auf 70kmh beschleunige und dann den Fuß vom Gas nehme. Es betrifft auch nur diesen knappen Bereich um die 60kmH
Im Normalfall fahre ich mit so wenig Gas wie möglich, ziehen muß er nur im 1. oder 2. Gang, aber auch da komm ich selten über das erste Drittel des Gaspedalweges hinaus. Außerhalb der Stadt lass ich ihn rollen, die Hälfte der Strecke ist eh 80er Zone mit viel Wild. Laut GPS möchte er bei ~62 - ~65kmH in den Overdrive, das sind dann bei mir etwa 1550 - 1600 U/min. Eine Änderung der Drehzahl nach oben, wie beim "normalen" Herunterschalten, ist an der Anzeige nicht sichtbar. Auch am Tacho sind keine Wackler zu sehen. Zündungsprobleme hab ich bisher noch keine gemerkt. Der Spritverbrauch hat sich nach Wechsel der Kerzen im Frühjahr auch kräftig verringert. TPS wurde ebenfalls im Frühjahr gewechselt, zeigt im Test auch keine Ausfälle im Prozentbereich.

Ich vermute da irgendwo ein elektrisches Problem auf dem Weg vom Steuergerät zum Getriebe. Gibt es Tips oder ähnliche Erfahrungen?
P.S.: ob das mit der Außentemperatur (35 - 38°C) zu tun hat, weiß ich nicht, aber in den Wochen nach dem Getriebetausch ist es mir nicht aufgefallen und da hört man ja besonders genau hin. Aber es könnt sich ja auch irgendwas gelockert haben....
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#2
Morgen,

dass die Wadlerüberbrückung bei 60 im 3.Gang kommt ist ok.

Hast du de Wandler mit dem Getreibe getauscht?

Gruß

Thomas
Zitieren
#3
Ja, den hatte ich beim Ausbau des jetzigen Getriebes mit zwei Drahtschlaufen gesichert, damit er nicht von der Welle fällt und so ist es bis zum Einbau auch geblieben.
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#4
Nix Elektrik - Ölstand zu gering :-(
Da ich in den letzten Wochen einige Male unterm Auto lag und das Getriebe blitzeblank ist ohne eine Spur von Ölverlust, hatte ich da zuletzt garnicht reingeschaut
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#5
Wieviel hast denn da dann nachgefüllt?
schnezi
[Bild: 16083226cl.jpg]
94er 3,1er TS US - just in work
95er 3,8er TS Canada - full options
05er Kia Sorento 2,5 CRDi als Daily
Suzuki Marauder just 4 fun

Leben ist zeichnen ohne Radiergummi
Zitieren
#6
so ca einen 3/4 liter.
der Ölstand war etwa 1cm unter der unteren Bohrung
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#7
zu früh gefreut.... am Ölstand lag es nicht, der ist jetzt nach 25km Fahrt am oberem Strich, also Maximum. Die Ruckelei tritt aber nach wie vor auf, ist sicher weniger geworden, das kann aber mit den zurückgehenden Außentemperaturen zusammen hängen. Ein anderer Verdacht geht in Richtung Unterdruck. Der stimmt wohl, wenn der Wagen steht bzw im Stand läuft, ich merke aber beim Fahren ab und an Umschaltprobleme bei den Heizungsklappen. Habe mir jetzt erstmal Schlauch bestellt, um während der Fahrt von innen messen zu können. Ansonsten fällt mir der BiMetallschalter unten drin noch ein, der bestimmt doch die Freigabe für den Overdrive - oder?
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#8
Unterdrucksystem hab ich untersucht, keine defekten Schläuche, Unterdruck von gestern war auch noch vorhanden. Fahren konnt ich heut nicht, bin etwas zugeparkt hier.
Gefunden hab ich aber einen Riss im Krümmer vorn, schimmert noch metallisch weiß-grau, scheint also neu zu sein. Abgase kommen noch keine raus.
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#9
Den Temperaturfühler würde ich eher ausschließen, die Temperatur ab dem das Steuergerät die Wandlerbrücke freigibt ist recht weit unten angesiedelt (was ich mich erinnern kann was bei 60 Grad), und da müsste dann der Sensor genau in dem Bereich permanent wechselnde Temperaturen ausgeben, ein Riss im Krümmer kann allerdings gerade bei den niedrigen Drehzahlen für leichtes Ruckeln verantwortlich sein, hatte das bereits zwei Mal bei meinem, in dem Fall jedes Mal an der Dichtung am Verbindungsrohr vorderer zu hinterer Krummer, bei niedrigen Drehzahlen u d leichten Motorbewegungen (bei mir beim Kurvenfahrten) wurde dort Falschluft angesaugt und aufgrund der falschen Lamdawerte wurde dann abgemagert bis zum Abwinken.
schnezi
[Bild: 16083226cl.jpg]
94er 3,1er TS US - just in work
95er 3,8er TS Canada - full options
05er Kia Sorento 2,5 CRDi als Daily
Suzuki Marauder just 4 fun

Leben ist zeichnen ohne Radiergummi
Zitieren
#10
Dank dir. Ich werde mal eine Dichtung für die Verbindung bestellen. Habe jetzt nur die für den Krümmeranschluß zum Kat da. Einen Krümmer hab ich auch noch da, lt Vorbesitzer grad zwei Jahre alt. Der, der jetzt gerissen ist, hat schon diverse Schweißstellen, scheinen aber nur Löcher gewesen zu sein. Der Riss ist jetzt vor rechts und weit weg von diesen Schweißpunkten. Ich schaue einmal die Woche in den Motorraum rein, weil ich meine Kühlerlüfter umgebaut hatte. Dieser jetzige Riss leuchtet so kräftig, das es mir wohl aufgefallen wäre, wenn der schon länger da wäre, die Ruckler hab ich aber schon länger
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Overdrive Totti 8 809 04.08.2018, 08:41
Letzter Beitrag: schnezi
  TS schaltet nicht in der Overdrive oldsmobile236 8 4.659 26.08.2016, 17:41
Letzter Beitrag: oldsmobile236
Sad Getriebe 3.8er Overdrive probleme snowpass 9 4.631 04.06.2016, 15:58
Letzter Beitrag: fronrath



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste