Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dachhimmel neu Beziehen
#1
Einen wunderschönen wünsch ich,

Bin gerade dabei den Dachhimmel auszubauen und dank Schnezis Anleitung komm ich auch gut voran, paar Probleme und Fragen gibt es dennoch.

Die Innenverkleidung von den Dreiecksfenstern will einfach nicht ab, jetzt möchte ich logischerweise nicht mit roher Gewalt ran und etwas beschädigen. Sitzen ziemlich fest und auch kann ich nicht erkennen wo genau diese befestigt sind.

Laut Thomas und auch nach Schnezis Anleitung soll man den Dachhimmel mit Epoxy tränken, kann mir jemand sagen wieviel man ca. benötigt ?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, Danke und Grüße,
Peter
US Pontiac Transsport 3.1 BJ:91 
[Bild: nnqp85.jpg]
Zitieren
#2
die Dreiecksverkleidungen haben je eine Schraube, der Rest ist in Blechhalterungen mit Widerhaken eingerastet, die dann wiederum mit Plastikdübeln im Holm stecken, ich meine, 2 auf jeder langen Seite. So oder so geht da nur "Gewalt". Ich könnt morgen ein Foto machen, geht aber erst am späten Nachmittag, wenn der Junior aus der Schule kommt.

Zur Menge schrieb Schnezi im Beitrag: 6kg Harz. Ob man diese nun braucht oder ob auch die Hälfte bis garnichts reicht, muß man sehen, wenn der Himmel draussen ist. Ein guter Himmel verbiegt sich kaum, der hält beim Tragen seine vorgegebene Struktur. Hast du einen schlechten erwischt, ist der schon fast wie Schaumgummi, sehr biegsam und immer kurz vor dem Durchknicken.
Dann sieht man es auch beim Abziehen des alten Stoffes. Beim guten, stabilen Himmel hat sich wirklich nur der Kleber gelöst, beim miesen hängen da ganze Platten vom Dachhimmel dran
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#3
Waren 6kg, zumindest ab 94 war unter dem Stoff noch eine dünne Lage Schaumstoff verklebt der über die Jahre einfach zerbröselt und dadurch löst sich der Stoff, da die meisten Dachschalen an den Ecken und bei den Einstiegen eh auch schon gebrochen sind ist das versteifen mit Epoxy sicher kein Fehler, außerdem bildet die Harzschicht einen guten Untergrund für den Kontaktkleber, harzen muss man eh nur die Innenseite an der dann später der Stoff drauf kommt, lass den Himmel nur ein paar Tage ablüften, ich habe die ganze Aktion innerhalb eines Tages durchgezogen, danach hat es noch Wochenlang im TS trotz leicht geöffneter Fenster nach Harz gestunken
schnezi
[Bild: 16083226cl.jpg]
94er 3,1er TS US - just in work
95er 3,8er TS Canada - full options
05er Kia Sorento 2,5 CRDi als Daily
Suzuki Marauder just 4 fun

Leben ist zeichnen ohne Radiergummi
Zitieren
#4
Grüß euch und danke für die Antworten.

@Uwe
Also ich würde sagen das ich einen schlechten habe und 6kg Harz inkl. Matten sind schon gekauft.

Schrauben bei der Verkleidung konnte ich keine finden, kann es sein das es beim 91er keine Schrauben gibt?

@Schnezi
Danke für den Tipp, mit Harz habe ich noch nicht gearbeitet wird also interessant :-)

Grüße Peter
US Pontiac Transsport 3.1 BJ:91 
[Bild: nnqp85.jpg]
Zitieren
#5
(06.09.2018, 22:57)Krawattentrucker schrieb: Schrauben bei der Verkleidung konnte ich keine finden, kann es sein das es beim 91er keine Schrauben gibt?

Kann schon sein, am 93er und 95er sind sie deutlich siehtbar - siehe Pfeil
[Bild: 3e78466e9825465d0eefec6ff0da9f2f.png]
Gruß Uwe
____________________________________________
Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken.

Hab dich lieb, Maus! Mit Dir ist Fallen leichter.
Zitieren
#6
und ddas Harz gut verschleifen, sonst gibts Orangenhaut Grins
lg
jerallt

[Bild: sig2.jpg]

 3.1 SE US Bj 91 LPG 2004 mit 183 000 km gekauft, jetzt 440 000 km, davon 240 000 km auf Gas und ne Mamarazza mit ner dicken Canon
Zitieren
#7
Grüß euch,

Also, bei der Verkleidung der Dreiecksfenster ist bei meinem keine Schraube, habe den Himmel aber auch rausbekommen ohne die Verkleidung zu demontieren, hoffe das klappt beim Einbau auch.

Epoxy liegt bereit und es kann weiter gehn.

Fix ist, den Himmel ausbauen möchte ich kein zweites mal machen. 


[Bild: 2qj917l.jpg]

@Jerallt

Danke für den Tipp, aber steht ja in Schnezis Anleitung ;-)
US Pontiac Transsport 3.1 BJ:91 
[Bild: nnqp85.jpg]
Zitieren
#8
Heute den Himmel mit Harz getränkt und mit Glasfaser verstärkt, ging eigentlich recht gut nur hatte der Dachhimmel das Harz nur so in sich aufgesaugt, ging sich mit 5 Kilo aber gerade so aus.
Nächster Schritt also abschleifen und danach den Stoff anbringen.

Zum Thema Kleber gehen die Meinungen im Netz ja weit auseinander, Sprühkleber verträgt angeblich keine Hitze und viele berichten das sich der Himmel nach einiger Zeit wieder löst.
Kraftkleber drückt sich angeblich durch, was mir Thomas auch bestätigt hat.
Was habt ihr so an Kleber Erfahrungen gemacht?

Überlege das Dach innen mit Alubutyl zu bekleben bevor ich den Himmel wieder einbaue, hat jemand Erfahrung damit?

lg
Peter
US Pontiac Transsport 3.1 BJ:91 
[Bild: nnqp85.jpg]
Zitieren
#9
Grüß euch, es ist vollbracht und ich brauche denen die es auch schon hinter sich haben nicht erzählen welch besch..... Arbeit das ist.
Aber das Ergebnis entschädigt Grins

Sechs Liter Laminierharz verarbeitet, 8qm Glasfasermatten, 2 Liter Kleber und paar Bahnen Armaflex (tolles Produkt) zur Dämmung.
Habe keinen Sprühkleber verwendet da er laut Sattler nicht für höhere Temperaturen ist, sondern Textilkleber bis 100 Grad, mit dem Pinsel aufgetragen, was besser ging als ich dachte. Stoff aufbringen ging auch recht gut, das Schlimme war der Einbau.

[Bild: 28modva.jpg]
 
[Bild: r8ii6x.jpg]
US Pontiac Transsport 3.1 BJ:91 
[Bild: nnqp85.jpg]
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste