Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unterboden versiegeln, Schweller Hohlraumversiegeln
#1
Hallo,
Ich wollte nun meinen Ponti von Unten neu versiegeln. Hat Kantenrost und 2-3 flächige Anrostungen. Von außen und unten auf Achskörpern und Boden wollte ich Brunox und dann Brantho-Korrux auftragen. Hat jemand Erfahrung damit?
Für die Hohlräume der geschweißten Schweller wollte ich entweder dasselbe machen oder Holt Fluidfilm (nur ein Arbeitsgang, günstiger, vorhandenes Material reicht wohl nicht) verwenden. Welche Empfehlung bzw. Erfahrung habt ihr? Gibt es etwas was besonders wichtig ist und gleichfalls versiegelt werden sollte? Stehwande mitmachen? Mit was?
Wie komme ich ohne Kompressor mit den Holts Sprühdosen mit 60 cm Sonden in den ganzen Schweller? Vorne unter den vorderen Türen ist von unten ein Loch, aber hinten nicht. Kommt man da irgendwie anders ran? Von oben innen oder hinter irgendeiner Verkleidung? Vom Radhaus hinten?
Brauche ich unbedingt einen Kompressor mit langer Sonde? Mietwerkstätten wollen solche Aktionen dann doch eher weniger.
Und was ich noch fragen wollte für den Fall der Fälle ist ob es die Schweller als Ersatzteile gibt.
Danke für Antworten und Tips im vorhinein.

Ponti TS Mod 95. 214tsd km
Zitieren
#2
Hallo
Den Schweller habe ich noch nicht als Ersatzteil gefunden.
Bevor du mit der Versiegelung beginnst,schau lieber nach ob noch was vom Schweller überhaupt noch da ist.Habe hier einen stehen,da ist nicht mehr viel vom Schweller da.So wie an den Endspitzen.Schaue dir die Radkästen auch mal genau an.
Der alte Unterbodenschutz ist mit den Jahren rissig.
Mfg Andreas
[Bild: keckysig.jpg]
3,8 V6 LPG, Innenausstattung Bordeauxrot
über 400.000km (erster Motor)(verkauft)
Ford Transit L3 Pritsche
Husqvarna 401 svartpilen 
Zitieren
#3
Hallo,

Habe diese Arbeiten gerade hinter mir, Hilfsrahmen Chemisch (Pelox RE) und Mechanisch entrostet, muss aber dazu sagen das der Vorbesitzer immer gut darauf geachtet hat und meiner wenig Rost hatte und wenn, dann nur Oberflächenrost.
Hilfsrahmen habe ich mit drei Schichten Brantho und danach drei Schichten Chassislack aufgebracht. Braucht eine weile bis es getrocknet und Mechanisch belastbar ist.
Hohlräume mit Druckluft gereinigt und danach mit Fluidfilm geflutet, nach sechs Monaten geh ich mit Kaltfett drüber.
Nach Rücksprache mit dem KSD, sollte das für eine Weile reichen.

Sonden für Normdosen bekommst du bei KSD.

Hat alles recht gut funktioniert, war nur eine echte Sauerei ohne Bühne und eine Menge Arbeit.

Grüße Peter
US Pontiac Transsport 3.1 BJ:91 
[Bild: nnqp85.jpg]
Zitieren
#4
Hallo,
Habs jetzt hinter mir. Sowohl bei Brunoc wie auch Brantho ist Sprühen leichter und man kommt leichter an alles ran. Hab mich beim ersten Durchgang noch mit Rolle (Schamstoffrollen, die nicht lösemittelresistent sind lösen sich gerne auf) und Pinsel gearbeitet. Hält gut, hab vor dem Winter (fahre nur bei gutem Wetter) eine Schicht Brantho aufgebracht, hat sich gut gehalten, nur ein kleiner Rostfleck im hinteren Radkasten neu, kann man gut erkennen wenn man Brantho schwarz nimmt, den nachbearbeitet. Dann vor kurzem mit der Spraydose nach Unterbodenwäsche nach ein paar Tagen als alles trocken war, Brantho im 2. Auftrag. Aufwand ca 2-3 Stunden. Wenig später dann fluidfilm für die Hohlräume im Unzetboden und die Schweller, leicht zu verarbeiteten aus der Spraydose mit Sonde und Sprayröhrchen (z.B. Vorderachskörper hinter den Querlenkern) oder in kleine Bohrungen. Die Schweller sind bei mir vorne vonbinnen mit einem offeneb Loch zu erreichen, das sich auch weiter hinten, alkerdings verschlossen findet. Hintere Querträger nicht zu vergessen, der unter dem Stoßfänger läßt sich von oben durch eine Ausdpaeung in der Stoüßstange nicht ganz optimal mit der Sonde erreichen. 
Leider hab ich versäumt die Hohlräume mit Luftdruck zu reinigen wie im vorherigen Beitrag rwähnt. Noch nicht gemacht hab ich den Raum über den hinteren Radkästen, A Säulen und den Raum über den vorderen. Evtl. ist es dort besser mit Brunox und Brantho zu arbeiten. Den Bereich wetde ich v.a.vorne rechts öffnen müssen, weil anscheinend die Abläufe vo. Glasdach hier rauskommen und die rechts wohl zu sind.

Grüße
Pont TS 3.8 95' 216tsd km graumetallic
Zitieren
#5
Danke für die Rückmeldung!

Tja, bei dem Thema ärgern sich wahrscheinlich viele von uns. Wenn die Vorbesitzer oder man als Halter selber da von Anfang an jedes Jahr einmal ganz minimal für Hohlraumversiegelung gesorgt hätte, dann würden solche Fahrzeuge viel länger halten und viel Schweißarbeiten wären unnötig. Oder der Hersteller... aber da hat da ja nicht so das Interesse dran. Aber wie es im Leben immer so ist... es fällt einem dann ein, wenn es eigentlich zu spät ist. Wie mit Backups am Computer und so...

Beste Grüße
FLATDOWN
[Bild: flatdown-banner.png]
“Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.”
(Pythagoras, antiker griechischer Philosoph, ca. 570 v.Chr. – 510 v.Chr.)
Zitieren

Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste