Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zündkerzen wechseln?
#31
(02.06.2020, 15:15)pontilg schrieb: war die Zündkerze ganz links völlig nass. Die anderen waren trocken.
Neue Zündkerzen verbaut, Motor lief nicht mehr ganz so unrund.
Alles auseinander gebaut: Zündkerze ganz recht war völlig nass.

Wie nass, Benzingetränkt oder Wassernass?

Bei ersteren Spule oder die Leiterbahnen im Deckel, was ich noch in Erinnerung habe werden beim 2,3er ja die Zündspulen über Leitbahnen in der Abdeckung befeuert und die waren ja was ich noch im Kopf habe eine immer wiederkehrende Fehlerquelle
bei zweiten würde ich auf die Ansaugspinnendichtung oder Kopfdichtung tippen wobei es etwas speziell bei der Kopfdichtung seltsam wäre wenn abwechselnd unterschiedliche Zylinder betroffen sind
schnezi
[Bild: 16083226cl.jpg]
94er 3,1er TS US - verkauft
95er 3,8er TS Canada fully options - verkauft
05er Kia Sorento 2,5 CRDi als Daily
05er Cadillac SRX 3,6 AWD als Spaßmobil
Suzuki Marauder just 4 fun

Leben ist zeichnen ohne Radiergummi
Zitieren
#32
Die Zündkerzen waren  Benzingetränkt @ schnezi, also es wurde nichts verbrannt.
Ich werde dann wohl neue Zündspulen verbauen. Sind die nur verkabelt und gesteckt?

Mal eine andere Frage, wo ist eigentlich der Luftmassenmesser beim 2.3er verbaut?
Zitieren
#33
Moin,
mal eine dringende Anfrage:
Der Zündspulenhalter wurde demontiert und auch eine Zündspule entnommen. Die Zündspule ist auf der einen Seite auch leicht schwarz. Die andere habe ich noch nicht ausgebaut.
Im Zündspulenhalter stecken jeweils für eine Spule 2 Kupferfedern, diese waren gefettet und sind total verharzt. Gleichfalls der Kontakt im Halter.
Was nimmt man da für Fett? Polfett oder Kupferpaste? Danke.

[Bild: 38725655an.jpg]

[Bild: 38725659dq.jpg]

[Bild: 38725661yl.jpg]

[Bild: 38725663nq.jpg]
Zitieren
#34
Wenn dann ein eigenes Kontaktfett, die meisten Polfette dienen nur dem Schutz der Kontakte und werden daher nachher nur drüber geschmiert, direkt kam Kontakt isolieren die eher den Stromfluss, wie es da mit Kupferpaste aussieht kann ich leider nicht sagen
schnezi
[Bild: 16083226cl.jpg]
94er 3,1er TS US - verkauft
95er 3,8er TS Canada fully options - verkauft
05er Kia Sorento 2,5 CRDi als Daily
05er Cadillac SRX 3,6 AWD als Spaßmobil
Suzuki Marauder just 4 fun

Leben ist zeichnen ohne Radiergummi
Zitieren
#35
@tango & schnezi,

ihr hattet Recht, es waren die Zündspulen. Ich habe neue eingebaut. Der Ponti läuft wieder in Hochform.

Würde aber bald sagen, dass die alten eventuell auch noch OK sind. Auffallend bei der Demontage war, das die Federn wohl nur noch zeitweise Kontakt im Zündspulenhalter hatten.
Die Kontakte waren mit einer dicken verharzten Fettschicht zugedeckt. Zwar sind beide Spulen seitlich etwas schwarz, aber sonst konnte ich nix feststellen.

Kann man die irgendwie mit einem Multimeter durchmessen?
Zitieren
#36
Morgen,

messen der Zündspulen ist ausgangsseitig nur über den Widerstand und da auch nur sehr ungenau möglich.

Bei diesem Zündsystem hat es sich als vo-rteilhaft gezeigt, auch die Vorstecker - Verbindung zwischen Spulen und Kerzen regelmäßig in Augenschein zu nehmen und zu tauschen.
Die Kunststoffteilen, in denen die Leiter eingebettet sind´, werden mit der Zeit zunehmend spröde weil die Weichmacher sich verflüchtigen. Mit Rissen in den Kunststoffteilen gehen Haarrisse in den Metallleitern oft einher.

Gruß

Thomas
Zitieren
#37
Hallo Thomas,
die Verbindungen sahen noch alle gut aus. Ich konnte keine Risse erkennen. Werde mir die Teile aber auf deinen Rat hin, noch neu beschaffen - solange das noch möglich ist.
Die Zündspulen waren auch die Letzten  im Shop.

Die alten Zündspulen lasse ich erstmal liegen.
Zitieren

Wurde Dir hier geholfen? Dieses Forum ist kostenlos und werbefrei - und existiert!
Super Du kannst dazu beitragen: Dieses Forum unterstützen! Super




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste